♥Die Auslese-Nicht vergessen und nie vergeben♥

16:28

Huhu, heute wieder eine neue Rezension zu dem Buch: 
Joelle  Charbonneau - Die Auslese"Die Auslese-Nicht vergessen und nie vergeben". Das Buch ist Band 2 der Reihe geschrieben von "Joelle Charbonneau". Daher kann die Rezension Spoiler enthalten.







  • Erscheinungsdatum: 12.01.2015
  • Verlag : Penhaligon
  • Fester Einband: 416 Seiten
  • Sprache: Deutsch 
  • Hier geht es zum Buch: http://www.randomhouse.de/Buch/Die-Auslese-Nichts-vergessen-und-nie-vergeben-Roman/Joelle-Charbonneau/e427915.rhd


 Cia Vale ist gemeinsam mit ihrem Freund Tomas an der Akademie von Tosu City aufgenommen worden. Und obwohl die Regierung ihnen ein Medikament verabreicht hat, das alle Erinnerungen an das brutale Auswahlverfahren der »Auslese« löschen soll, hat Cia nichts vergessen – weder die schrecklichen Todesfälle noch ihre Liebe zu Tomas.

Ab sofort kennt sie nur noch ein Ziel: die »Auslese« zu beenden, indem sie dafür sorgt, dass die ganze Welt die grausame Wahrheit erfährt. Doch damit bringt Cia nicht nur sich selbst, sondern auch alle, die sie liebt, in größte Gefahr ...

Quelle: Penhaligon


 Ich fand Band 1 schon große Klasse nun musste Teil 2 her. Wegen dem fiesen Cliffhanger, blieb das Buch nicht lange ungelesen. Nach ein paar Seiten habe ich mich sofort wieder in die Geschichte hineingefunden und  konnte wieder mit  den Charakteren mitfühlen. 

 Cia steht wieder vor der Frage "Wen kann sie vertrauen?"
Manchmal habe ich mich gefragt "Warum machst du das?" " Bist du sicher das es die richtige Entscheidung ist?" Auch habe ich mit Cia mitgefühlt den ihre Träume über die Auslese waren einfach schrecklich.

Natürlich wurde das Buch nie langweilig es war voller Action und Spannung. Genau was eine gute Dystopie braucht. Zwar war es ein bisschen ruhiger als Band 1, aber es hat mich nicht sonderlich gestört.  Die Seiten flogen nur so dahin, durch den  flüssigen Schreibstil der Autorin. 

Joelle Charbonneau (Autorin)

Joelle Charbonneau begann mit dem Schreiben, als sie noch Opernsängerin war. Heute ist die Schriftstellerei ihre größte Leidenschaft. Joelle Charbonneau lebt gemeinsam mit ihrem Mann und ihrem Sohn in der Nähe von Chicago. Wenn sie nicht schreibt, arbeitet sie als Schauspiel- und Stimmtrainerin.





Das Cover finde ich perfekt für eine Dystophie, die kalten Farben strahlen was düsteres aus.
Was ich schade finde, durch die neue Gestaltung passt es leider nicht zu dem ersten Teil.




Eine super Dystopie mit Spannung und ein bisschen Action.

Die Autorin hat es wieder geschafft ihre Leser im Bann zu ziehen.
Ich gebe dem Buch ♥♥♥♥♥

Ich bedanke mich herzlich beim Verlag für das Rezensionexemplar


Liebe Grüße
Sarah

You Might Also Like

0 Kommentare