Incarceron - Fliehen heißt sterben

17:13


Catherine  Fisher - IncarceronHuhu, meine Lieben,  ich wünsche euch einen tollen Freitag und einen guten Start ins Wochenende :) 








  • Erscheinungdatum : 21.04.2014
  • Verlag : Blanvalet
  • Flexibler Einband: 480 Seiten
  • Sprache: Deutsch 
  • Hier geht es zum Buch: http://www.randomhouse.de/Buch/Incarceron-Fliehen-heisst-sterben-Roman/Catherine-Fisher/e331294.rhd



Sein Körper ist gefangen, doch sein Herz ist frei
Incarceron ist ein gewaltiges Gefängnis. Sein Inneres besteht aus gigantischen Metallwäldern, verfallenen Städten und endlosen Weiten. An diesem Ort gibt es weder Freundschaft noch Vertrauen – und es gibt keine Hoffnung auf Entkommen. Doch der junge Häftling Finn hat eine Verbindung zur Welt außerhalb, zu Claudia, der Tochter des Gefängnishüters. Sie ist Finns einzige Chance, aus Incarceron auszubrechen, und er wiederum ist Claudias letzte Hoffnung, dem goldenen Käfig ihres eigenen Lebens zu entfliehen. Doch Finns und Claudias größter Feind ist Incarceron selbst, das seine Insassen wie ein hungriges Raubtier belauert. Denn dieses Gefängnis lebt ...
Quelle: Penhaligon Verlag

 

Eigentlich bin ich mehr der Dystopie und Lovestory Leser, aber als ich den Inhalt des Textes gelesen habe, hat mich es echt neugierig gemacht.
"Incarceron-Fliehen heißt sterben" ist Band 1 einer Reihe, Teil 2 ist bereits im Handel.

Der Schreibstil war echt flüssig und leicht zu lesen, dadurch flogen die 476 Seiten nur so dahin.  Ich finde es echt bewundernswert und toll, wie die Autorin aus dem nichts eine neue Welt erschaffen hat voller Gefahren und Kämpfe. Die Idee mit dem Gefängnis hat mich echt gereizt, denn es war mal was neues und nicht immer das gleiche, wie z.B Bad Boy verliebt sich in graue Maus.

Die Charaktere waren wunderbar ausgearbeitet und wurden mir sofort sympathisch, außer den Blutsbruder von Finn konnte ich nicht leiden. Ich weiß nicht wieso, aber ich konnte ihn einfach nichts abgewinnen.
Im ganzen Buch wurde einen düstere Atmosphäre versprüht, was das Buch noch spannender, gefährlicher und mysteriös machte.

Autorin

Catherine Fisher
Catherine Fisher ist die Autorin vieler fantastischer Kinder- und Jugendbücher sowie zweier preisgekrönter Gedichtbände. Mit Incarceron gelang ihr der große internationale Durchbruch. Catherine Fisher lebt und schreibt in Wales.




Auf dem Cover zeigt sich ein echt mysteriöser Schlüssel, wo mit ich am Anfang nichts anfangen konnte. Aber nach ein paar 100 Seiten,  wusste ich was ich auf dem Cover sah, es passt perfekt zum Buch.

Auch die  kalten Farben lassen das Buch spannend und gefährlich aussehen.



 Ein tolles Buch über eine komplett neue Welt voller Gefahren und spannender Kämpfe.
 Ich gebe dem Buch ♥♥♥♥

Ich bedanke mich herzlich für das Rezensionexemplar

 Liebe Grüße
Sarah

You Might Also Like

1 Kommentare

  1. Huhu,

    das hört sich ja gruselig an... Ich glaube, das wandert auf meine WuLi.

    LG
    Elisa von Versgeflüster

    AntwortenLöschen