featured

Interview mit der Autorin Anika Oeschger

08:30

http://www.riverfield-verlag.ch/B%C3%BCcher/Anika%20Oeschger/E.J.%20und%20das%20Drachenmal



Hey meine Lieben :) vor einiger Zeit habe ich das Buch
 "E.J. und das Drachenmal" 
gelesen. Das ganze ist in einem ziemlich neuem Verlag erschienen. Hier meine Meinung zu dem Buch  und ein Interview mit der Autorin höchst persönlich :)
 
Beginnen wir mit dem Interview, mit der sympathischen Autorin:
" Anika Oeschger"


FullSizeRender.jpg wird angezeigt.



1.) Was war der Auslöser, das Sie das Buch "E.J und das Drachenmal" geschrieben haben? Woher kam die Inspiration?

 Ich habe schon immer gerne geschrieben, auch Aufsätze in de Schule. Meine Inspiration zu "E.J. und das Drachenmal" war die Natur. Sie war für mich schon immer etwas unglaublich schönes und als ich einmal im Garten gelegen hatte, kam mir die Idee für die Geschichte.



2.) Wie sind Sie zu dem ziemlich neuem Riverfield Verlag gekommen?

Alfonso Pecorelli ist ein Bekannter von meiner Familie und als ich für die Sekundarschule als Abschlussprojekt ein weit kleineres Buch geschrieben habe, wurde er auf mich aufmerksam.
 

3.) Was waren oder sind Ihre Vorbilder?
 Ich bewundere J.K. Rowling sehr. Sie hat unglaubliche Welten erschaffen und so viele Menschen erreicht. 

4.) Wie konnten Sie Schule und schreiben miteinander kombinieren?

Zum Glück habe ich am Abend nicht lange Schule. Somit hatte ich trotz Lernaufgaben meist genügend Zeit um nebenan zu schreiben. Und falls es unter der Woche nicht geklappt hat, hatte ich am Wochenende immer zeit.


5.) Haben Sie ein absolutes Lieblingsbuch?

"Die Beschenkte" von Kristin Cashore ist mein Lieblingsbuch. 
 

6.) Irgendwas was Sie noch los werden möchten? :D

Vielen herzlichen Dank für deine Geduld und deine Fragen :)


Danke, Danke für das tolle Interview :)



Zu dem Buch:



 Merkwürdige Veränderungen an ihrem Körper werfen die16-jährige Emilia Jane, die sich lieber nur E. J. nennen lässt, aus der Bahn. Nachdem sie mit ihrer Familie von Schottland nach Zürich gezogen ist, hat sie sich gerade erst an das gewöhnt, was die Pubertät mit ihr anstellt. Aber ein blauer Ausfluss, wo keiner sein sollte, und Hitzewallungen, die so heiß werden können, dass ihre Bettdecke Brandflecken bekommt, sind ein ganz anderes Kaliber als Pickel und Mitesser. Als sich dann auch noch ein unerklärlicher Ausschlag über ihren ganzen Körper ausbreitet, landet sie in der Quarantänestation der Stadtklinik.

Schon bald stellt E. J. fest, dass sie eine Gezeichnete ist, Trägerin des Drachenmals, das ihr einerseits ungeahnte Fähigkeiten und Kräfte verleiht, aber gleichzeitig einen ihr unbekannten Feind aus den Tiefen einer längst vergessenen Epoche auf den Plan ruft. Das dunkle Etwas, das ihr nach dem Leben trachtet, kommt rasend schnell näher und scheint unbesiegbar zu sein ...

Quelle: Riverfield Verlag
 



Als mich der Riverfield Verlag angeschrieben hat, habe ich mich sehr gefreut. Ich liebes unentdeckte Bücher zu lesen, und in deren Welten einzutauchen.  "E.J.und das Drachenmal" hat mich sofort neugierig gemacht, gesagt getan ich hielt es in den Händen :)

Der Schreibstil gefiel mir sehr gut, er war locker und leicht, so das die Seiten nur so dahin flogen. Aber leider hat mich das Buch inhaltlich nicht überzeugt, auch waren viele, unlogische bzw. nicht gut durchdachte, Fehler.  Trotzdem hat das Buch alles was man braucht, tolle Fantasyelemente, Spannung und ein Hauch von Liebe. Für alle die auf der Suche nach einem netten Buch für zwischendurch sind, können mit dieser Lektüre nichts falsch machen.

Bewertung:




Noch irgend welche Fragen an die Autorin? Ich übermittle sie gerne :)

You Might Also Like

0 Kommentare