featured

Naokos Lächeln

07:00







Tokio in den späten 60er Jahren: Während sich auf der ganzen Welt die Studenten versammeln, um das Establishment zu stürzen, gerät auch das private Leben von Toru Watanabe in Aufruhr. Mit seiner ersten Liebe Naoko verbindet ihn eine innige Seelenverwandtschaft, doch ihre Beziehung ist belastet durch den tragischen Selbstmord ihres gemeinsamen Freundes Kizuki. Als die temperamentvolle Midori in sein Leben tritt, die all das ist, was Naoko nicht sein kann, muss Watanabe sich zwischen Vergangenheit und Zukunft entscheiden …
Quelle: btb Verlag 




 Murakami schafft es immer wieder, den Leser in seinen Bann zu ziehen. Auch in diesem Buch dreht sich wieder alles um Leben, Liebe, Erwachsen werden, Tod und Verlust und auf seine unvergleichliche Art zieht er, uns in die Geschichte interessanter, fast skurriler Person, die uns am Ende fehlen, wenn wir das Buch zuklappen. Man findet sich wieder in den Personen und in ihren Gedanken, die sie haben. Das ist der Reiz, den seine Bücher ausmachen. 

Auch wenn nicht viel passiert und es vorwiegend um Gedanken und Gefühle geht, wird es nie langweilig beim lesen. Es ist wieder eine tolle Geschichte, die Lust macht auf mehr. Bin großer Murakami-Fan geworden. Eine absolute Leseempfehlung, die stille und tiefgründige Bücher, mögen.
 


Das Einzige was mich an Murakami`s Werken ein bisschen stört, sind die Cover. Leider gefallen sie mir nicht so. Aber Hauptsache der Inhalt glänzt für das Cover.
 


Ein stilles und tiefgründiges Buch, das ich nicht aus der Hand legen konnte.

Bewertung:


 


You Might Also Like

0 Kommentare