Jugendbuch

Until Friday Night

08:00


Huhu meine Lieben, heute möchte ich euch die Sommerlektüre "Until Friday Night" vorstellen.
 Nach außen hin ist West Ashby der gut aussehende Football-Held, der die Lawton Highschool zur Meisterschaft führen wird. Innerlich wird er jedoch von Ängsten um seinen krebskranken Dad zerfressen, und er kann mit niemandem darüber sprechen, da niemand davon erfahren soll. Als West eines Abends aber nicht mehr weiterweiß, vertraut er sich bei einer Party dem Mädchen an, das ihn bestimmt nicht verraten wird: Maggie, die seit einem schrecklichen Ereignis in ihrer Familie nicht mehr spricht. Umso mehr überrascht es West, als sie ihm plötzlich doch antwortet und dass er fortan an nichts anderes mehr denken kann, als an ihre sanfte Stimme und ihre weichen Lippen.
Quelle: Piper Verlag 

Durch ein traumatisches Erlebnis redet Maggie mit niemanden mehr, kein Wort! Auch nicht als sie zu ihrer Tante und ihrem Cousin Brady, der zu den angesagtesten Footballspieler ihrer neuen Schule gehört, zog. Brady hat die Aufgabe, sie zu beschützen und sie mit in das gesellschaftliche Leben eines Teenager einzubeziehen, das bedeutet eine menge Partys.

 Aber es gibt eine Regel die seine Freunde und Teammitglieder beachten müssen: "Keiner flirtet mit meiner Cousine Maggie!"
Ob sich da wohl jeder dran halten wird? Falsch gedacht, denn West denkt gar nicht dran das attraktive, stumme Mädchen in Ruhe zu lassen. Zwischen ihnen entwickelt sich eine zarte Freundschaft und bald schon mehr. Doch ihre Liebe wird auf eine harte Probe gestellt!

Als ich gehört habe das "Abbi Glines" ein Jugendbuch geschrieben hat, war ich sofort neugierig und laß den Inhalt des Buches. Es klang nicht wie eine typische amerikanische "Highschool Liebesgeschichte" sondern viel mehr nach Tiefe.

Doch leider hat mich das Buch komplett enttäuscht, der Schreibstil war mir persönlich zu trocken, sodass ich nicht wirklich in die Geschichte um Maggie eintauchen konnte. Die Story war mir zu plump und voraussehbar, die Charaktere waren teilweise farblos und nervig. Die Szenen in denen ich eigntlich weinen sollte, haben mich gar nicht berührt und kamen mir zu gewollt rüber. Schade, ich hatte mehr erwartet!
 Das Cover sieht einfach genial aus, perfekt für eine Sommerlektüre!

 "Until Friday Night" konnte mich leider gar nicht fesseln, schwieriger Schreibstil und vorausschaubare Handlung, schade!

Bewertung 3/5





You Might Also Like

0 Kommentare