Jugendbuch

Museum of Heartbreak

08:00

Zum Buch "Klick"

Heute möchte ich euch mein absolutes Highlight
 für diesen Monat vorstellen.
 Eine Gebrauchsanleitung in Sachen Liebe sollte wirklich endlich mal jemand schreiben!, findet die 16-jährige Penelope, als sie mit Karacho in ihre erste große Liebesgeschichte reinrauscht und, ohne über Los zu gehen, erst wieder an der Abfahrt »Herzensleid« zum Stehen kommt. Darauf bereitet einen wirklich keiner vor, weder Eltern noch Lehrer noch sonst wer von den angeblich so Erwachsenen. Genau betrachtet haben die nämlich auch kein Patentrezept in Sachen Liebe parat. Also beschließt Penelope, selbst dieses Buch zu schreiben, die Geschichte ihrer großen Liebe und deren Scheitern, entlang an all den kleinen Erinnerungsstücken, die sich durch Penelopes Liebesleben ziehen: vom ersten Händchenhalten im Kindergarten über den ersten kumpelig-peinlichen Kuss mit 11, bis hin zum ultimativen Date mit Mr Right.
Quelle: cbj








Das Buch sieht nicht nur so toll aus, es beinhaltet auch eine ganz wundervolle Geschichte, aber ich fange lieber von vorne an...

In dem Buch geht es um die 16 jährige Penelope, am ersten Tag, ihres dritten Jahrs, an der Highschool, begegnet sie den hübschesten Junge den sie je gesehen hat. Sein Name ist Keats, seit ihrer ersten Begegnung kann Penelope ihn nicht mehr vergessen. Um ihn wieder zu sehen und seine Aufmerksamkeit zu bekommen, tut sie einfach alles.

Sich selber bezeichnet sich, als ungeküsste 16-jährige die nebenbei noch zu viel redet. Penelope hält so wenig von sich, dabei ist sie eine wundervolle Person. Sie wurde mir schon auf den ersten Seiten sehr sympathisch, ihren besten Freund Eph darf man auch nicht vergessen. Beide sind schon seit langer Zeit befreundet, nichts und niemand kann sie auseinander bringen. Eph macht auch wirklich alles für sie, er geht mit ihr shoppen ( wohl oder übel), er beschützt sie vor den Idioten an der Highschool und ist einfach immer da für sie. Doch im laufe der Zeit wendet sich das Blatt, was passiert ist, müsst ihr unbedingt selbst lesen!

Ach was soll ich sagen? ich freue mich so endlich mal wieder ein gutes Buch gelesen zu haben! Ich habe gelacht, geweint und mitgefiebert. Die Autorin hat mich mit in die Welt von Penelope genommen, ich war teil ihres persönlichen 
"Mueseum of Heartbreak." 

Der Schreibstil war sehr locker und leicht, die Seiten flogen nur so vor sich hin. Es wurde alles sehr genau und liebevoll beschrieben, man spürt sehr schnell, das die Autorin ihr ganzes Herzblut rein gesteckt hat. Ich konnte das Buch gar nicht mehr zur Seite packen, ich spreche eine absolute Leseempfehlung aus! 

Das Cover ist perfekt mit dem Titel abgestimmt und sieht einfach genial aus. Jedes mal, wenn ich es anschaue entdecke ich was neues.


 Die perfekte Lektüre um einfach mal die Seele baumeln zu lassen. 
Seit langem hat mich kein Buch so zum schmunzeln gebracht, wie dieses. 

Bewertung 5/5



You Might Also Like

0 Kommentare