Erotik

The Club-Flirt

09:02

Bd.1/12,99€/400 Seiten/ Klick

 Jonas muss verrückt geworden sein. Immerhin hat er sich gerade bei einer sündhaft teuren Datingagentur angemeldet, obwohl es in Seattle mehr als genug Frauen gibt, die mit ihm zusammen sein wollen. Aber genau deshalb braucht er »The Club«: Er möchte nicht nur eine einzige Frau glücklich machen. Im Gegenteil. Er liebt die Abwechslung und genießt seine Freiheit. Zumindest bis er am nächsten Morgen seine E-Mails öffnet und eine private Nachricht der Mitarbeiterin entdeckt, die seine Anmeldeunterlagen ausgewertet hat. Sie möchte anonym bleiben, muss nach Jonas' Lobeshymnen auf sich selbst aber einfach etwas loswerden, das sein übergroßes Ego zutiefst erschüttern dürfte … Dann verrät sie ihm ihr intimstes Geheimnis, und er weiß sofort: Sie ist perfekt. Er muss sie finden. Sofort. Koste es, was es wolle.
 Quelle: Piper Verlag

Der reiche und sehr attraktive Jonas Faraday beschließt sich bei der Datingagentur "The Club" anzumelden. Als er sich bei seiner persönlichen Aufnahmeassistentin meldet funkt es sofort bei ihm. Nach einem sehr amüsanten E-Mail Verkehr beschließt Jonas er muss sie finden.. um jeden Preis.

Der Klappentext hat sich sehr interessant angehört, trotzdem hatte ich so meine Zweifel, wird die Story mal was anderes sein? oder stecken in dem Buch lauter Klischees?

Der Einstieg gelang mir sehr schnell und der Schreibstil war locker, leicht so das die Seiten nur vor sich hin flogen. Die abwechselnden Kapitel aus der Sicht von Sarah und Jonas empfand ich als sehr erfrischend, so konnte ich mir ein gutes Bild von den beiden Charakteren machen.

Doch leider haben sich meine Zweifel bestätigt, nach ca. 100 Seiten ließ die Spannung nach und ich begann mich beim lesen zu langweilen! Die Handlung war voraussehbar und nichts neues. Im Laufe des Buches kommt heraus das Jonas eine schlimme Vergangenheit hat, auch das hat mich nicht groß überrascht da fast jeder Mann in einem Erotik Buch eine schlimme Vergangenheit hat.
Die Selbstzweifel von Sarah gingen mir nach einer Weile auch auf die Nerven "Er ist so schön, einfach perfekt, ich bin nicht gut genug für ihn"

Insgesamt konnte mich  "The Club-Flirt"  leider nicht überzeugen!

Das Cover wurde sehr schlicht gehalten und sagt leider nichts zum Inhalt des Buches aus.











Leichte Lektüre für zwischendurch, welche mich weder fesseln noch überzuegen konnte, schade!

Bewertung: 3/5 


















You Might Also Like

1 Kommentare

  1. Ich war anfangs auch sehr begeistert, fand es super aufregend und Sarah schien mir auch so eine gestandene Frau zu sein. Aber mit der Zeit rutschte es immer weiter ab. Sarah hatte wieder die typische Klischee Frauen Unsicherheit und das hat mich gestört :/ Ich hoffe, der 2. Teil ist besser.

    AntwortenLöschen