Roman

Der Klang deines Lächelns

15:44

Klappenbroschur/10,99€/02.11.16/Kaufen?

Ally und Charlotte haben sich seit 7 Jahren nicht gesehen. Ausgerechnet auf der Intensiv-Station eines Krankenhauses treffen die beiden wieder aufeinander. Ally bangt um das Leben ihres Mannes Joe, der einen Jungen aus einem zugefrorenen See vor dem sicheren Tod rettete, und nun im Koma liegt. Charlotte hingegen betet für ihren Verlobten David, dessen Herz nach einer Virusinfektion schwer geschädigt ist. Während beide Frauen auf ein Wunder hoffen, prasseln Erinnerungen auf sie ein – an ihre gemeinsame Studentenzeit, an Partys, an endlose Sommernächte. Aber auch an Verrat, an Untreue und daran, dass sie beide David geliebt haben.

In der dunkelsten Stunde der Nacht müssen Ally und Charlotte eine folgenschwere Entscheidung treffen. Werden Sie mit der Vergangenheit Frieden schließen können? Von dieser Frage hängt am Ende alles ab - sogar das Leben von Joe und David.
Quelle: Droemer Knaur Verlag 

 
Liebe

Freundschaft

Familie


Erster Satz: Es gibt viele Dinge, die den Ausgang dieses Abends hätten verändern können.

Für Ally bricht eine Welt zusammen, als ihr Mann Joe auf der Intensivstation eines Krankenhauses eingeliefert wird. Bei dem Versuch einen Hund zu retten, welcher auf den Eis eines Sees eingebrochen ist, begibt Joe sich in sehr großer Gefahr. Leider schafft er es nicht unbeschadet und muss nun um sein Leben kämpfen. 

Als Ally im Krankenhaus eintrifft, um ihren Mann beizustehen, trifft sie auf Charlotte, eine alte Freundin die sie eigentlich nie wieder sehen wollte. Die Begegnung wirft viele Fragen auf und die Vergangenheit holt beide ein.

Dani Atkins gehört zu einen meiner Lieblingsautoren, ihre Bücher überraschen ein immer wieder und sind hochemotional.
"Der Klang deines Lächelns" hat mir leider nicht ganz so gefallen wie ihre anderen Romane, hier gab es kleine Sachen die mich beim Lesen gestört haben.

Das Buch spielt in der Vergangenheit und in der Gegenwart und wird hauptsächlich von Ally und Charlotte erzählt. Am Anfang hat mich das sehr verwirrt und mich beim Lesen gestört, dadurch kam ich sehr schwer in die Geschichte der Beiden rein. Mal war ich in der Vergangenheit von Charlotte und auf der nächsten Seite in der Gegenwart von Ally, aber in der Mitte des Buches habe ich mich endlich zurecht gefunden und konnte das Lesen genießen.

Ally war für mich ein sehr nerviger Charakter, in meinen Augen sehr naiv und ohne Selbstbewusstsein. Charlotte war genau das Gegenteil, sie wusste, was sie wollte und wie sie es bekommen würde und ließ sich von keinem was sagen. Joe hat sich heimlich in meinem Herzen geschlichen, er war sehr einfühlsam und ein herzensguter Mensch. Zu David konnte ich leider keine Verbindung aufbauen und blieb für mich farblos.

 Die Autorin hat das Leben von Charlotte und Ally sowohl in der Gegenwart als auch in der Vergangenheit geschickt verknüpft und es zu einem realistischen Ende geformt.


 Das Cover zeigt wahrscheinlich Charlotte und Ally, optisch wieder ein Hingucker!

Ein emotionaler Roman, welcher mich nach ein paar Anfangsschwierigkeiten dennoch packen konnte.

Bewertung: 4/5 





 

You Might Also Like

0 Kommentare