featured

Taintless Blindes Vertrauen

11:26

Ers.10.02.17/14,99/485 Seiten/Kaufen?


Im Jahr 2171 ist die Welt nahezu unbewohnbar. Nur hinter einer unüberwindbaren Mauer haben die letzten Menschen Zuflucht gefunden: in der „Kolonie“, aufgeteilt in Gilden und Elite. Die 17-jährige Summer fiebert dem Tag der Auswahl entgegen, dem einzigen Ausweg aus ihrem Leben in der Gilde. Denn obwohl dies der letzte sichere Zufluchtsort auf Erden ist, fühlt sich Summer wie im Gefängnis. Sie ist nicht geschaffen für ein eintöniges Dasein. Sie will raus! Als der geheimnisvolle Clay in ihrer Schule auftaucht, ist es um sie geschehen. Clay kommt aus der Elite, genau dort will sie hin. Doch was ist mit Will, den sie schon ihr Leben lang kennt …? Hin- und hergerissen zwischen ihren Gefühlen beginnt sieinen Augenblick den bittersüßen Geschmack der Freiheit kosten durfte.“
Quelle: Stand-UP Publishing


Zerstörung

Freundschaft

Macht

Liebe



Erster Satz: Wie tausend kleine Spinnenbeine 
krabbelte der Schauer meinen Rücken hinab.

Summer Snow lebt mit ihrer Familie in die Gilde der Ärzte, doch da ist sie sehr unglücklich. Sie fühlt sich wie ein Fisch im Goldfischglas, sie möchte frei sein und ihre eigenen Entscheidungen treffen. Deswegen ist es nicht sehr verwunderlich das sie unbedingt in die "Elite" gewählt werden möchte. Summer`s Familie dagegen hegt ein großen Groll gegen den perfekten Menschen in der Elite, besonders ihr Vater versucht Summer den Gedanken zu vertreiben.

Eines Tages taucht Clay in ihrer Schulklasse auf. Ein perfekter Junge, ohne Makel, aus der Elite. Summer verliebt sich sofort in ihn. Doch hat ihre Liebe eine Chance, und was für ein düsteres Geheimnis scheint er zu hüten?

Als ich angefangen habe zu lesen, hatte ich so meine Zweifel.
An einigen Stellen hat mich das Buch sehr an "Die Bestimmung" und "Selection" erinnert. Dennoch hat die Autorin es geschafft ihre eigene Mischung aus "Bekanntem" und "Neuem" zu kreieren. Der Schreibstil war sehr leicht und flüssig, dadurch flogen die Seiten nur so vor sich hin.

"Annie Mae Gold" hat mit ihrem Debütroman, eine überzeugende Dystopie erschaffen, welche mich nachdenklich zurück gelassen hat und ich nicht so schnell vergessen werde. Ich bin gespannt ob ein zweiter Band folgen wird!
Das Cover ist für mich ein echter Eyecatcher.
Eine erschreckende Dystopie, die mich nachdenklich und mit offenem Mund zurück gelassen hat.

Bewertung: 5/5


Danke, Annie Mae für das Rezensionexemplar

 

You Might Also Like

2 Kommentare

  1. Eyecatcher? Da stimme ich dir voll und ganz zu. Das Cover ist traumhaft! Der Klapptext und deine Rezension klingen wirklich gut - ich glaube ich brauche das Buch ! Habe es mir gleich auf meiner Wunschliste gespeichert.
    Liebe Grüße
    Sandra von plentylife.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu,
      ich kann dir das Buch nur ans Herz legen :)

      Liebe Grüße
      Sarah

      Löschen